Pressemeldungen

Pressemeldungen

06. März 2014

700 gut gelaunte Kunden bei der Eröffnung der Kompostierungsanlage der Stadtwerke Rodgau in Eigenregie

Die Stadtwerke Rodgau haben die zwei Monate seit Übernahme der Kompostierungsanlage genutzt und bereits große Mengen Kompost gesiebt und den Platz für die Rodgauer Kunden freigeräumt. Über 700 Anlieferer kamen am Eröffnungstag und die Ersten standen bereits kurz nach 8.30 Uhr vor der Anlage. „Es hat alles gut geklappt“, so Dieter Lindauer, Chef der Stadtwerke Rodgau. Es gab keine Schlangen vor den Toren der Anlage, da unsere Mitarbeiter Herr Axel Knobeloch und Herr Peter Wunderlich ganze Arbeit geleistet haben. Der Anlieferplatz wurde erweitert, die Zuwege geräumt und der Kompostabholplatz vorne am Eingang angelegt. Bürger mit Handkarren, mit Fahrrädern und Anhänger, mit Traktoren, mit PKWs, mit einem Quad und auch mit Oldtimern, so beispielsweise ein T5 VW Bus und ein Citroen aus dem Jahre 1970 lieferten ihren Grünschnitt an. Gute Stimmung statt Hubkonzert.

Herr Dieter Lindauer und Frau Sabine Kretschmer, Geschäftsbereichsleiterin Kommunale Dienste der Stadtwerke Rodgau überreichten dem ersten Kompostanlieferer einen Blumenstrauß und den ersten vierzig Rodgauer Bürgerinnen und Bürgern eine Primel als Frühlings- und Willkommensgruß.

Nicht nur der Willkommensgruß wurde sehr dankbar aufgenommen, sondern auch der freundliche Empfang und der reibungslose Ablauf am Kompostplatz an der Einhardstraße. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Rodgau hatten alle Hände voll zu tun, die Anlieferer einzuweisen und waren beim geordneten Rangieren der Anhänger gerne behilflich. Hinzu kam, dass die ersten Anlieferer bereits Kompost mitgenommen haben und dieser ist seit Übernahme durch die Stadtwerke Rodgau kostenlos. Die kostenlose Kompostabgabe ist wie auch die Anlieferung von Grünschnitt ausschließlich den Rodgauer Bürgern vorbehalten. Bei der Kompostmitnahme ist darauf zu achten, dass die Bürger ein geeignetes Gefäß mitbringen, da der Kompost aus Kostengründen nicht verpackt wird.

Kompostierungsanlage
Eigentümer/Betreiber: Stadtwerke Rodgau
Lage: Außenbereich an der Einhardstraße in Dudenhofen
Größe: 13.841qm; die Anlage liegt im Wasserschutzgebiet der Schutzzone III B
Berechtigung: Rodgauer Bürgerinnen und Bürger mit Berechtigungsschein
Anlieferung:
Grünschnitt, Grasschnitt, Laub und Gehölzschnitt bis 8 cm Durchmesser und 1 m Länge kostenfrei. Bitte keine Bioabfälle und kein benutztes Kleintierstreu.
Abgabe Kompost:
kostenlos für die Rodgauer Bürgerinnen und Bürger
Öffnungszeiten:
Vom 01. März bis 30. April montags und freitags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am Samstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Auch Ostersamstag ist regulär geöffnet. Karfreitag und Ostermontag bleibt die Anlage geschlossen.
Vom 01. Mai bis 31. Oktober montags und freitags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und am Samstag von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr.
Vom 01. November bis 31. Dezember ist die Anlage freitags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und samstags von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet.