Pflegefreie Gemeinschaftsgrabstätten

Pflegefreie Gemeinschaftsgrabstätten

Unterschiedlich gestaltete Gemeinschaftsgrabanlagen werden seit Juli 2012 auf den Friedhöfen in Weiskirchen, Hainhausen, Jügesheim (Waldfriedhof), Dudenhofen und Nieder-Roden (Neuer Friedhof) angeboten.

Die Gestaltung, Pflege, Unterhaltung und sonstige Bewirtschaftung der pflegefreien Gemeinschaftsgrabanlage übernimmt komplett die Friedhofsverwaltung.
Bei der Beisetzung eines Sarges oder einer Ascheurne wird die Beisetzungsstelle nicht als Einzelgrabstelle kenntlich gemacht. An einem zentralen Gedenkort innerhalb des Grabfeldes können Blumen, Gestecke und Erinnerungsabgaben an die bzw. den Verstorbenen abgelegt werden. Auf den jeweils vorhandenen Gedenksymbolen können Name, Vorname, Geburts- und Sterbejahr eingraviert werden. Die Nutzungsdauer beträgt 20 Jahre und ist verlängerbar.