Erste öffentliche Stromtankstelle in Rodgau eröffnet

Am 21. November 2017, um 17:30 Uhr hat der Chef des Aufsichtsrates der Energieversorgung Rodau, Herr Jürgen Hoffmann, die erste öffentliche Stromtankstelle in Rodgau in Betrieb genommen. Damit diese auch fleißig genutzt werden kann, erhielt die Stadt Rodgau zudem einen rein mit Strom angetriebenen BMW i3 als Carsharing-Fahrzeug, welches ab sofort im Testbetrieb  den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Rodgau tagsüber als Dienstfahrzeug und abends als Privatfahrzeug zur Verfügung gestellt wird und ab 2018 von allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Rodgau genutzt werden kann.

Unter den Augen des fast vollständig versammelten Aufsichtsrates der Energieversorgung Rodau GmbH (EVR) haben die beiden Geschäftsführer des lokalen Energieversorgers, Dieter Lindauer und Dirk Schneider das Elektromobilitätspaket, bestehend aus Ladesäule, Verteilerschrank und BMW i3, an die Stadtverwaltung übergeben. „Als einen weiteren wichtigen Schritt hin zur nachhaltigen Reduzierung der CO2-Emissionen in unserer Stadt, erläutert Jürgen Hoffmann die Initiative der EVR und ergänzte, dass eine zukunftsfähige ökologische Entwicklung nur im Zusammenspiel mit Infrastrukturanbietern und Nutzern stattfinden könne. Ganz an den aktuellen Anforderungen an eine moderne Mobilität orientiert, habe die EVR ein neues attraktives, umweltfreundliches und kostengünstiges Angebot für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Die erste öffentlich zugängliche Stromtankstelle, die 24 Stunden am Tag genutzt werden kann, wurde dazu nun direkt am Rathaus in Jügesheim eröffnet. Zum Aufbau einer flächendeckenden Infrastruktur im Stadtgebiet Rodgau werden weitere 19 typgleiche Ladestationen bis Mitte 2018 durch die EVR errichtet. Bei Bedarf sollen sodann auch weitere Elektro-Carsharing Fahrzeuge eingesetzt werden.

Nach Veröffentlichung eines Förderprogramms durch den Bund Anfang 2017 sei es durch eine gemeinsame Kraftanstrengung von EVR und Stadt innerhalb kürzester Zeit gelungen, nicht nur geeignete Standorte für E-Zapfsäulen von Weiskirchen bis Rollwald festzulegen, sondern das Thema E-Mobilität auch über die Bereitstellung eines E-Mobils am Rathaus sowohl für das Personal der Stadtverwaltung als auch im weiteren Schritt für alle Rodgauer Bürgerinnen und Bürger ganz konkret spürbar werden zu lassen. „Mit dem Projekt nimmt Rodgau eine Vorreiterrolle unter den hessischen Kommunen ein, denn in keiner anderen Stadt in der Region ist bislang die Errichtung von gleich 20 Ladesäulen in 6 Monaten geplant“, so der Jürgen Hoffmann.

 „Wir wollen der Elektromobilität in Rodgau Dynamik verleihen“ begründet Dieter Lindauer das Engagement der EVR. „Mit den Erfahrungen des Testzeitraums wird das finale Angebot für die Bürgerinnen und Bürger in Rodgau weiter entwickelt werden“. Geschäftsführerkollege Schneider ergänzt  „Man muss das einfach einmal selbst ausprobieren, kein eigenes Auto zu fahren, sondern in seinen mobilen Arbeitsalltag neben Bus und Bahn auch Carsharing einzubauen“. So könne man schnell erkennen, wie bequem und kostengünstig es sein kann, kein eigenes 2. Auto mehr zu kaufen, sondern den eigenen Fahrbedarf auch über Carsharing abzudecken. Die EVR werde sowohl die Infrastruktur mittels Ladesäulen fördern und nutze im Unternehmen auch selbst Elektro– Fahrzeuge.

Informationen zu den Stromangeboten der EVR gibt es im Internet unter www.ev-rodau.de.

Informationen zum Unternehmen

Die Energieversorgung Rodau GmbH (EVR) wurde im Oktober 2015 gegründet. Gesellschafter sind zu 51 % die Stadtwerke Rodgau Energie GmbH, und zu 49 % die MAINGAU Energie GmbH aus Obertshausen.

Das Kundenbüro in den Räumen der Stadtwerke Rodgau ist Montag bis Donnerstag von 8.00 Uhr bis 17.00 und Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.  Online ist das Unternehmen unter www.ev-rodau.de erreichbar. Mit dem auf der Homepage eingestellten Tarifrechner können interessierte Kunden schnell und effektiv ihre Stromkosten vergleichen und auf Wunsch gleich zur Energieversorgung Rodau wechseln.

Energieversorgung Rodau GmbH
Friedberger Straße 37
63110 Rodgau
Geschäftsführer:
Dipl. Betriebswirt Dieter Lindauer
Betriebswirt (VWA) Dirk Schneider

Telefon 06106/8296-8888
Fax 06106/8296-4990
E-Mail: kundenbetreuung@ev-rodau.de
www.ev-rodau.de