Pressemeldungen

Pressemeldungen

03. Mai 2016

Sauberhafter Frühlingsputz mit fast 600 engagierten Rodgauer Teilnehmern und 1,6 Tonnen gesammeltem Abfall erfolgreich

Vom 12. März bis 25. April 2016 fand in Rodgau der Sauberhafte Frühlingsputz statt. Insgesamt 38 Teilnehmergruppen mit fast 600 Sammlern aus Rodgau waren unterwegs und haben ihre Umwelt von achtlos weggeworfenen Abfällen befreit.

Der Abfall gehört in die Tonne. Das lernen auch die kleinen Sammler am Sauberhaften Frühlingsputz. Insgesamt 9 Kita-Gruppen haben mitgemacht und sammelten die leichtfertig weggeworfenen Abfälle ein. So machen die Kinder erste praktische Erfahrungen im Umweltschutz und lernen, was man für eine saubere Umwelt tun kann.

„Für Kinder & Jugendliche ist die Aktion ein kleines Abenteuer, das Sammeln weckt den Entdeckergeist und verschafft ein schönes Erfolgserlebnis. Ganz nebenbei lernen sie, dass Umweltschutz etwas mit dem eigenen Handeln zu tun hat und sehr wichtig ist“, fasst Stadtwerke-Chef Dieter Lindauer zusammen und freut sich über die rege Beteiligung bei der Sammelaktion der Stadtwerke Rodgau.

Leere Getränkeflaschen und -dosen, Verpackungen, Papiertaschentücher, Kaugummis, Zigarettenstummel, Hundekotbeutel oder Hausmüll gehören nicht in die Umwelt, sondern in den Abfalleimer oder fachgerecht entsorgt. Deshalb sagten die Teilnehmer von Sauberhaftes Rodgau dem wild lagernden Abfall mit Greifzangen und Müllbeuteln bewaffnet den Kampf an.

Bereits zum 4. Mal fand der Sauberhafte Frühlingsputz im Rahmen der Kampagne „Sauberhaftes Rodgau“ statt, und das mit großem Erfolg: Fast 600 Sammler waren in diesem Frühjahr für den Umweltschutz im Einsatz.

Allerlei Unrat füllte die Säcke der vielen Ehrenamtlichen, die beim Sauberhaften Frühlingssputz rund um Rodgau unterwegs waren. Mit ihrer Teilnahme engagierten sich die Teilnehmer nicht nur für die Umwelt, sondern auch für Rodgau.

1,6 Tonnen Müll haben die fleißigen Sammler bei dieser Gelegenheit erbeutet. Die Stadtwerke Rodgau haben ca. 200 Müllsäcke abgefahren. Im Aktionszeitraum war der Bauhof mit einem Sonderfahrzeug und zwei Mitarbeitern unterwegs. Die diversen Fundstücke waren: Bilderrahmen, Blumenvase, Schirmständer, Lampenschirm, KFZ-Nummernschild, Staubsauger, Regenschirm, Handy, elektrische Küchengeräte, Autoradkappen, Fahrradkorb, Fahrradsattel, Feuerlöscher, Sperrmüll und vieles mehr.

„Abfälle einfach wegwerfen schadet der Umwelt und kostet die Kommunen viel Geld“, sagte Bürgermeister Jürgen Hoffmann. Engagement, Verantwortungsbewusstsein und offene Augen für die eigene Stadt – das wünschen sich die Teilnehmer von ihren Mitbürgern auch über den Aktionstag hinaus.

Umweltschutz beginnt bei jedem Einzelnen und geht jeden etwas an – das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, der Förderverein Sauberhaftes Hessen e. V. und die Stadtwerke Rodgau mit „Sauberhaftes Rodgau“ stärken mit der Kampagne Bürgerengagement und Umweltbewusstsein.

Mehr Informationen unter www.sauberhaftes-rodgau.de.

Die Stadtwerke Rodgau sagen Danke an Alle!

Die Stadtwerke Rodgau haben seit 2013 die Kampagne um die Sauberkeit übernommen. In den Vorjahren haben sich jährlich ca. 30 Teilnehmer beteiligt. Den Stadtwerken Rodgau ist es gelungen, die Bürgerbeteiligung stark zu steigern.

2013: rd. 700 Teilnehmer - Der Frühlingsputz 2013 war ein voller Erfolg. Hierfür nochmals ein Dankeschön seitens der Stadtwerke Rodgau. Frau Staatsministerin Lucia Puttrich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Forsten besuchte die Auftaktveranstaltung zu Sauberhaftes Hessen und auch zu Sauberhaftes Rodgau in Rodgau. Mit dabei war auch Gründer und Frontmann Osti Osterwold von den Rodgau Monotones; eine gelungene Auftaktveranstaltung. Im Jahr 2013 haben sich über 700 Bürger für die Sauberkeit der Stadt Rodgau eingesetzt.

2014: rd. 650 Teilnehmer - Vom 22. März bis 05. Mai 2014 fand in Rodgau der Sauberhafte Frühlingsputz statt. Rund 650 Sammler aus Rodgau waren unterwegs und haben ihre Umwelt von achtlos weggeworfenen Abfällen befreit.

Die Teilnehmer aus Rodgau haben den 3. Platz belegt.
Stadt/Gemeinde - Teilnehmer - Punkte
1. Platz: Limburg a. d. Lahn - 1937 - 7
2. Platz: Langen (Hessen) - 1696 - 6
3. Platz: Rodgau - 926 - 3

Die Stadtwerke-Aktion war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.Bei der Umweltkampagne der Hessischen Landesregierung haben in diesem Jahr insgesamt 307 Städte und Gemeinden mitgemacht und die Stadt Rodgau ist beim Frühlingsputz unter den ersten 30 Kommunen, gemessen an der Anzahl der fleißigen Sammler. Der Rodgauer Bürgermeister Jürgen Hoffmann und der Betriebsleiter der Stadtwerke Rodgau, Dieter Lindauer, freuen sich über das positive Ergebnis der Aktion „Sauberhaftes Rodgau“ und das gute Abschneiden im hessenweiten Vergleich.

2015: rd. 600 Teilnehmer - 1,3 Tonnen Müll haben die fleißigen Sammler bei dieser Gelegenheit erbeutet. Die Stadtwerke Rodgau haben ca. 170 Müllsäcke abgefahren.